Ergebnisse

Das Schema aus dem Faktenblatt Mammografie-Screening der Krebsliga Schweiz zeigt die Ergebnisse von 1'000 Frauen, die über zehn Jahre in fünf Screening-Runden teilgenommen haben:

Es wird davon ausgegangen, dass in der Gruppe "Frauen mit Screening" ein Brustkrebs-Todesfall verhindert werden kann. Bei ungefähr vier von 24 Brustkrebsdiagnosen handelt es sich um sogenannte Überdiagnosen. Für eine Frau, die ab 50 Jahren regelmässig am Screening teilnimmt, besteht ein Risiko von etwa einem Prozent, in ihrem Leben überdiagnostiziert und behandelt zu werden.

Der Verband präsentiert jährlich in einem Bericht die wichtigsten Resultate der Programme.